Zum Hauptinhalt springen

Wir sind die richtige Wahl für Mobilität in der Region

Im Autohaus Vorländer finden Sie alles, was Sie für Ihre Mobilität brauchen: wir sind Autohaus und Servicepartner für Neuwagen und Gebrauchtwagen der Marken Audi, Volkswagen und Skoda sowie Werkstatt und Aral-Tankstelle in einem. Und wir sind aus Tradition und Leidenschaft für unsere Kunden da, denn bei uns ist jeder im Team bis hin zu den Geschäftsführern Carmen und Mike Vorländer immer ansprechbar. Wir hören Ihnen in Ruhe zu, beraten ehrlich und finden mit Know-how für Sie immer die richtige Lösung – und das zu fairen Preisen, mit kundenorientierten Öffnungszeiten sowie auch darüber hinaus über unsere hauseigenen 24-Stunden-Notrufnummer.

Erfahren Sie auf diesen Seiten, wie unsere Historie uns die Technik in die Gene brachte, welche umfassenden Leistungen wir Ihnen bieten und lernen Sie unser freundliches Team kennen. Noch mehr Bilder und Impressionen unseres Autohauses finden Sie in unserer Galerie. Oder schauen Sie doch direkt bei uns vorbei.

Wir freuen uns immer über Ihren Besuch.

Das Team vom Autohaus Vorländer

Vor Ort, persönlich, vertrauensvoll und kompetent ist unser gesamtes Team aus Tradition und Leidenschaft für unsere Kunden da. Lernen Sie hier unsere Mitarbeiter und Ihre Leistungsbereiche kennen.

Geschäftsführerin

Carmen Vorländer
Telefon: 02295 9201-71

E-Mail senden

Geschäftsführer

Mike Vorländer
Telefon: 02295 9201-31

E-Mail senden

Verkauf Neu- und Gebrauchtfahrzeuge

Sascha Stüber
Telefon: 02295 9201-33

E-Mail senden

Service-Assistentin

Jana Vorländer
02295 9201-51

E-Mail senden

Serviceberater

Michael Palmer
Telefon: 02295 9201-54

E-Mail senden

Serviceberater

Volker Clef
Telefon: 02295 9201-55

E-Mail senden

Ersatzteile und Zubehör

Erik Feck
Telefon: 02295 9201-53

E-Mail senden

Ersatzteile und Zubehör

Jörg Stainowski
Telefon: 02295 9201-57

E-Mail senden

Mietwagen

Uwe Flachsberger
Telefon: 02295 9201-56

E-Mail senden

Fahrservice / Hol- und Bringdienst

Hans Kahnert und Dieter Mück

 

Team Tankstelle

Susanne Dünnweller und Katharina Kolf

Telefon: 02295 9201-20

Unser Werkstattteam

Servicetechniker

Torsten Bangel

Kfz-Mechatroniker

Thomas Höfer

Kfz-Mechatroniker

Mario Mattowitz

Kfz-Mechatroniker

Werner Klein

Kfz-Mechatroniker

Thomas Sill

Kfz-Mechatroniker

Torsten Heuser

Auszubildender

Julian Gusset

Historie

Die Geschichte des Autohauses Vorländer beginnt nach dem Zweiten Weltkrieg, als Otto Vorländer, der Großvater der heutigen Geschäftsführer Carmen und Mike Vorländer und von Beruf aus Flieger, nach dem Krieg keine Arbeit mehr fand. Er kehrte zurück in seine Heimat Niederbierenbach bei Nümbrecht und der Zufall wollte es, dass er während seiner Fahrt durch das Bröltal ein altes Fachwerkhaus entdecke. Hier wurde später der Grundstein unseres Familienunternehmens gelegt.

Otto Vorländer war ein Tüftler und spezialisiert auf den Maschinenbau. Oder, wie sein Unternehmensname lautete: „Bergischer Gerätebau“. Aus verbogenen Wasserrohren Kölner Kriegstrümmer bauten er und Mitgründer Jakob Eschbach Schubkarren, Zweirad-Handwagen, Zugscheite für die Landwirtschaft sowie Artistengeräte. Aufgrund des zerstörten Schienennetzes wurde das Material dazu von den beiden Partnern tonnenweise mit dem Fahrrad ins Bröltal transportiert.

Nachdem Eschbach 1948 den Betrieb verlassen hatte, benannte Otto Vorländer diesen in „Bröltaler Gerätebau“ um. Mit den Jahren vergrößerte sich die Produktion, das Unternehmen stellte neue Geräte, wie Transportgeräte und Aschekästen, her. Otto Vorländer meldete sogar einige Patente an: etwa den Handgriff für Stichsägen, der so zu verstellen war, dass man auch an schlecht zugänglichen Stellen damit sägen konnte. Doch der Verkaufsschlager war ein anderer: verstellbare Gerüstbänke, die beim Wiederaufbau der im Krieg zerstörten Häuser überaus gefragt waren.

Ab 1956 kam das automobile Zeitalter richtig in Fahrt. Otto Vorländer – immer am Puls der Zeit und mit dem richtigen Riecher ausgestattet – eröffnete eine Tankstelle und nahm Motorroller und Mopeds in sein Sortiment auf. Doch sein wahres Ziel war der Verkauf von Autos. 1963 schaffte er es schließlich nach langen Verhandlungen, offizieller Volkswagen-Händler zu werden. Dafür musste der Betrieb erneut vergrößert und die restlichen Geschäftszweige mit Zweirädern und Eisenwaren eingestellt werden.

1970 übernahm Horst Vorländer das Geschäft. Der Kfz-Meister und Automobilkaufmann entwickelte die Firma auf seine Art weiter: So baute er unter anderem eine neue Halle – und er brachte den Ruppichterothern die Sonntagsbrötchen. Denn während die alteingesessenen Bäcker sonntags geschlossen hatten, verkaufte Horst Vorländer frische Backwaren mit seinen Kindern Carmen und Mike im eigenen Tankstellen-Shop.

Die heutigen Inhaber Carmen und Mike Vorländer übernahmen das Unternehmen 2003 und spezialisierten sich zusätzlich auf die Geschäftszweige Neu- und Gebrauchtwagen. Sie sind die perfekte Geschwister-Kombination: Während Carmen Vorländer sich als Diplom-Kauffrau um das Kaufmännische kümmert und im Hintergrund die Fäden in den Händen hält, ist Mike Vorländer Kfz-Meister, Kfz-Betriebswirt, Serviceberater, Autoverkäufer sowie Diagnosetechniker und packt im Tagesgeschäft tatkräftig mit an. Denn bei Vorländer schraubt der Chef auch noch selbst – wer nachts den Notdienst anruft, kann sich sicher sein, mit Mike Vorländer eine kompetente Fachkraft am Apparat zu haben.

Die Geschwister Vorländer haben das Unternehmen voll auf Flexibilität und Kundenservice ausgerichtet. Wir sind zertifizierter VW-, Audi-, Skoda- und Nutzfahrzeuge-Partner und mit dem Anbau der großen Werkstatthalle, zehn Hebebühnen und nicht zuletzt dank unseren über 20 Mitarbeitern werden Wartezeiten kurzgehalten. Vieles passiert auf dem kurzen Dienstweg, wie etwa bei der Abgas-Thematik um Dieselmotoren. Die Kunden mussten für das nötige Software-Update nicht wie bei anderen Autohäusern lange auf Termine warten, sondern wurden auch kurzfristig für eine halbe Stunde „dazwischengeschoben“.

Auch in naher Zukunft stehen viele Veränderungen an. So wird der Tankstellenbereich modernisiert und mit einem Anbau drei neue Arbeitsplätze für die Fahrzeugtechniker geschaffen, um den neusten Anforderungen gerecht zu werden. Dazu gehört mittlerweile nicht nur die E-Mobilität, sondern auch das autonome Fahren mit modernsten Assistenzsystemen. Ob das Otto Vorländer damals gedacht hätte, als er Schubkarren baute?

Noch mehr Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie.

Weiter zur Bildergalerie

Partnerschaften und Mitgliedschaften

Wir haben nicht nur Technik in den Genen, sondern auch unsere wunderschöne Region rund um Ruppichteroth. Daher ist für uns eine Selbstverständlichkeit, dass wir uns sozial engagieren und uns aktiv dafür einsetzen, unsere Heimat zu stärken. Wir unterstützen als Mitglieder und Partner: